Anleitung zum Anlegen einer Facebook Seite

Facebook ist mit 1,9 Milliarden aktiven Nutzern nach wie vor die größte Werbeplattform. Neben Start-Ups oder Unternehmen können auch Ärzte und Kliniken von einem Facebook Auftritt profitieren. Wie man eine Unternehmensseite für die eigene Praxis oder Klinik erstellt und wie man mit dieser Seite langfristig erfolgreich wird und es auch bleibt, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Inhaltsverzeichnis

Wann ist es sinnvoll, eine Facebook-Seite für meine Praxis zu erstellen?

Mit einer Facebook-Seite der eigenen Praxis können Sie Ihren Patienten, als auch potenziellen Neupatienten einen direkten Einblick in die Praxis geben. Neben der eigentlichen Homepage eines Arztes, die in der Regel nur die zu behandelnden Leistungen umfasst, lassen sich mithilfe von Facebook schnell und einfach zusätzliche Informationen sowie Neuigkeiten teilen oder auf ausgeschriebene Stellen aufmerksam machen. Facebook als Social Media Plattform ermöglicht somit die direkte Ansprache von Zielgruppen sowie das kostenpflichtige Bewerben von Beiträgen. Zusätzlich können Ärzte Facebook nutzen, um sich öffentlich zu positionieren und sich damit einhergehend von der Konkurrenz abzuheben. Ist ein Patient auf der Suche nach einer neuen Praxis und noch unentschlossen, kann die Facebook Präsenz der ausschlaggebende Faktor sein. 

Wie erstelle ich eine Unternehmensseite auf Facebook?

Der erste Schritt zur Unternehmensseite auf Facebook ist zunächst das Erstellen eines privaten Profils auf Facebook. Dieses Profil läuft in der Regel über Ihren richtigen und vollständigen Namen. Die Unternehmensseite wird hingegen für Unternehmen oder wie in unserem Fall für die eigene Praxis verwendet. Füge Sie hier die entsprechende Bezeichnung hinzu, z.B. Augenarzt XY München. Die Unternehmensseite verwalten Sie dabei als Administrator mit dem privaten Profil.

1. Schritt: Sofern kein privates Profil vorhanden ist, sollten Sie sich zunächst unter folgendem Link mit einer gültigen E-Mail-Adresse registrieren: www.facebook.com Falls bereits ein privates Profil existiert, kann dieser Schritt übersprungen werden.

2. Schritt: Im nächsten Schritt wird die eigentliche Facebookseite erstellt. Dazu klicken Sie zunächst rechts oben auf das Pluszeichen und im Anschluss auf „Seite“.

Als Alternative zum Erstellen einer Facebook-Seite ist es möglich, mit dem bereits eingeloggten privaten Profil sofort auf folgenden Link zu klicken: https://www.facebook.com/pages/create/

3. Schritt: Im nächsten Schritt werden die jeweiligen Seiteninformationen eingefügt.

Welche Punkte muss ich beachten, wenn ich eine Facebook-Seite erstelle?

Beim Erstellen der Facebook-Seite sollten bereits im Vorfeld die allgemeinen Informationen der Unternehmensseite gesammelt werden. Die Angaben und die inhaltliche Beschreibung sollten hierbei richtig, verständlich und informativ sein. Die Kategorien sollten zu der jeweiligen Branche passen.

Damit die Facebook-Seite vollständig und leichter auffindbar wird, sollten Ärzte und Kliniken einen Benutzernamen verwenden, der die Brand oder zumindest den Zweck des Unternehmens oder der Praxis beschreibt. Der Benutzername erscheint dabei unter dem Seitennamen und in der URL. 

Damit die Facebook-Seite optisch ansprechender wird, sind jeweils ein Profilbild und ein Facebook-Banner sinnvoll. Weitere wichtige Informationen, rund um Ihre Arztpraxis sind dabei die Öffnungszeiten, die Telefonnummer und der Link zur Homepage.

Es gibt noch weitere Punkte, die Ärzte mit der Unternehmensseite verwalten können. In den Einstellungen jeder Facebookseite können individuelle Seitenrollen vergeben werden. Die Seitenrollen dienen dazu, weiteren Profilen unterschiedliche Seitenrechte einzuräumen. Die häufigste und auch wichtigste Rolle ist dabei der Administrator. Erstellen Sie mit einem privaten Profil eine Unternehmens-Facebookseite, fällt Ihnen automatisch die Rolle des Administrators zu.

Zwei Punkte sollten bei der Seitenrolle des Administrators beachtet werden:

  1. Es sollte immer mindestens eine Person als Administrator der Seite hinterlegt sein. Im Idealfall ist das immer der Inhaber des Unternehmens oder der Praxis. Für den Fall, dass die Login Daten des Seiteninhabers nicht mehr auffindbar sind, sollte man im Vorfeld als Backup einen zweiten Administrator hinterlegt haben.
  2. Sie sollten Ihrer Facebookseite nicht beliebig viele Administratoren hinzufügen. Denn mittlerweile ist es nicht mehr möglich, Administratoren ihre Rechte zu entziehen und sie zu entfernen. Der jeweilige Administrator kann sich nur noch selbst als Administrator entfernen. Problematisch ist diese Konstellation, wenn Sie zum Beispiel eine neue Agentur für eine Facebookseite hinzufügen möchten und die vorherige Agentur sich nicht selbst entfernt.

Das macht eine erfolgreiche Facebook-Seite aus

Der erste wichtige Schritt ist bereits mit dem Erstellen einer Facebookseite geschafft. Doch die eigentliche und kontinuierliche Arbeit geht jetzt erst richtig los. Eine leere Facebook-Seite ohne Inhalte ist traurig und spricht neue Follower nicht an, eher im Gegenteil. Dafür gibt es eine einfache Lösung und die besteht in regelmäßigen und informativen Facebook-Beiträgen, die Ihre Zielgruppe ansprechen. Das Erstellen eines Social Media Contentplans und die gleichzeitige Betreuung im Rahmen des Community Managements sind Aufgaben, die aufgrund des zeitlichen Aufwandes in der Regel an eine externe Agentur verlagert werden.

Mit folgenden Punkten kann die eigene Facebook-Seite durchstarten (diese Punkte übernehmen wir auch gerne auf Anfrage):

  • Patienten auf dem Laufenden halten – Monatlicher Social Media Contentplan inklusive Bildbearbeitung
  • Mehr passende Patienten durch beworbene Beiträge erreichen – Facebook Business Manager einrichten & bezahlte Anzeigen schalten
  • Reaktion auf Nachrichten und Seiteninteraktion – Community Management

Optional können zusätzlich noch folgende Punkte für ein erfolgreiches Social Media Marketing umgesetzt werden:

  • Community aufbauen – Facebook-Gruppen einrichten
  • Veranstaltungen bewerben – Erstellen der Veranstaltung (Infoabend)

Schlussbemerkung

Vom Aufbau einer Facebook-Seite für die eigene Arztpraxis kann man langfristig profitieren, sofern die Seite regelmäßig gepflegt wird und der Content zielgruppengerecht aufbereitet ist. Wichtig ist, sich bei der Erstellung der Inhalte an die Spielregeln von Facebook zu halten. Als professionelle Agentur für Onlinemarketing helfen wir Ihnen gerne beim Einrichten des Profils, über die Content-Erstellung bis hin zur Planung von Facebook Ads.

Online Praxismarketing & SEO für Ärzte

Als Agentur betreuen wir seit knapp 20 Jahren Praxen und Kliniken in allen Bereich des Online Marketings. Unsere Schwerpunkte liegen dabei auf SEO, SEA (Search Engine Advertising), Content Marketing und Social Media Advertising (Facebook Ads. & Co.).