Gewinnen Sie neue Patienten, indem Sie in Praxismarketing investieren I docleads

Neue Patienten zu erhalten, ist eine wichtige Stellschraube für das Wachstum einer Praxis. Doch viele Ärzte und Zahnärzte sind unsicher, wie viel Budget sie für ihr Praxismarketing einplanen sollen. Wir gehen dieser Frage auf die Spur.

Wer investiert wie viel in Marketing?

Mittelständische Unternehmen investieren durchschnittlich 3,5 Prozent ihres Umsatzes in Marketing-Maßnahmen. Wenn wir von einer durchschnittlichen Arztpraxis mit einem Jahreshonorarumsatz von 220.000 Euro ausgehen, wären das 7.700 Euro pro Jahr. So viel zur Theorie.

In der Praxis zeigt sich aber, dass nur rund jeder dritte Arzt Marketing für wichtig hält. Daher haben laut Stiftung Gesundheit auch nur rund 20 Prozent ein Marketing-Budget eingeplant. Anzumerken ist jedoch, dass es sich hier um Durchschnittswerte handelt. Das der Landhausarzt oder die Gynäkologin genug Patienten hat, dürfte nicht überraschen. Anders verhält es sich bei Fachärzten, die vor allem Selbstzahlerleistungen anbieten, in Großstädten einem steigenden Wettbewerbsdruck ausgesetzt sind oder sich auf Nischen spezialisiert haben. Diese Facharztgruppen müssen die richtigen Patienten auf sich aufmerksam machen.

Lohnt sich der Einsatz?

Sagen wir einmal, Sie bieten Haartransplantationen in München an. In diesem Fall suchen 1.900 Menschen pro Monat nach Ihrer Leistung. Erscheint Ihre Homepage auf Platz Drei bei Google, landen im Schnitt mehr als 1.100 potentielle Haarausfallpatienten pro Jahr auf Ihrer Webseite. Wenn davon 2 Prozent in Ihrer Praxis erscheinen, wären das mehr als 20 Neupatienten. Die Kosten einer Haartransplantation liegen wiederum bei etwa 7.000 Euro. Die gewonnenen Neupatienten dürften also durchaus ins Gewicht fallen und die Marketingkosten schnell refinanzieren.

Das ist natürlich nur eine Modellrechnung. Nicht jede Behandlung ist so gefragt und nicht jede Stadt birgt so viel Potential. Außerdem kann bei starkem Wettbewerb einiges an Optimierung notwendig sein, um bei Google nach vorne zu kommen. Deshalb erfordert es Know-how und eine clevere Strategie zur Patientengewinnung, um erfolgreich neue Patienten zu gewinnen. Gerne erstellen wir eine kostenlose Erstanalyse für Sie, um das Potential für Ihre Praxis und Ihre Stadt zu prüfen.

Wichtig ist zu wissen, dass ein neuer Patient womöglich auch weitere Behandlungen vor Ort durchführen lässt. Wenn die Wurzelbehandlung reibungslos verlief, lässt der Patient vielleicht später auch eine Parodontitis behandeln oder sich Zahnimplantate setzen. Oder er empfiehlt die Praxis weiter und trägt dadurch zur Neupatientengewinnung bei.

Was kostet Mund-zu-Mund-Propaganda?

Die Frage scheint erst einmal irreführend. Schließlich kostet die Empfehlung eines zufriedenen Patienten nichts. Bei näherer Betrachtung ist aber klar, dass es aufwendig ist, Patienten zufriedenzustellen. Regelmäßig auf Fortbildungen fahren, sich genug Zeit für die Patienten nehmen und Tag für Tag das Beste geben, kann durchaus als langfristige Investition begriffen werden. Sprich: Ärzte, die einen richtig guten Job machen, tun ganz nebenbei etwas für ihr Marketing.

Woran erkennen Sie professionelle Marketingagenturen?

„You get what you pay for“, sagt man so schön. Auf Marketing bezogen bedeutet das: Mit geringem Budget kann man an den wichtigsten Stellschrauben drehen, aber auch nicht mehr. Es gibt Agenturen, die schnelle und günstige Lösungen versprechen. Bei unrealistischen Versprechungen sollten Sie ganz genau hinsehen. Was genau erhalten Sie für Ihr Budget? Ist Ihnen klar, welche Leistungen im Angebot enthalten sind? Mit welchen zusätzlichen Kosten müssen Sie rechnen? Umso besser Sie verstehen, welche Leistungen Ihre Agentur bietet, desto leichter fällt es Ihnen, die Arbeit Ihrer Agentur zu beurteilen. Ein Austausch auf Augenhöhe, regelmäßige Reportings und Beratungsgespräche helfen Ihnen dabei, sich zu informieren, was umgesetzt wurde. Außerdem ist zu überlegen, wie viel Aufwand notwendig ist, um Ihre Ziele zu erreichen. Eine professionelle Agentur begleitet Sie bei diesem Prozess.

Und wieviel soll ich nun ins Marketing investieren?

Die Antwort heißt wie so oft: Kommt drauf an. Was ist eine Behandlung wert, wie dringend brauchen Sie Neupatienten und wie groß ist der Wettbewerb? Den Bedarf kennen Sie selbst am besten. Wenn Sie wissen, was Sie wollen, können wir Ihnen sagen, wieviel Sie in das Praxismarketing investieren sollten. Gerne beraten wir Sie und erstellen ein unverbindliches Angebot.