Google Suche Zeichnung

Gestern Abend sind wir über ein Detail in den mobilen SERPs gestoßen, das uns stutzig gemacht hat -> Google gruppiert in den mobilen Suchergebnissen Zielseiten mit ähnlicher Keyword-Ausrichtung.

Nach einer kurzen Recherche fanden wir auch einen Beitrag, in dem eine andere Agentur selbiges bereits 2019 feststellte: https://paramountdigital.co.uk/seo-agency/google-grouped-mobile-search-results/

Screenshot zur mobile Suche "Praxismarketing Tipps"
Screenshot zur Mobil Suche „Praxismarketing Tipps“

Gruppierungen von mobilen Suchergebnissen fanden wir dort, wo Google auch in der Desktop-Suche mehrere Suchergebnisse anzeigt. Anders als im verlinkten Beitrag von 2019, ist die Gruppierung zu diesem Zeitpunkt auch immer noch reproduzierbar.

Was wir noch beobachten konnten war, dass immer eine der gruppierten Seiten vom Unternehmensblog stammte. Dies scheint bei der Annahme, dass die meisten SEOs Duplikate von Leistungsseiten vermeiden wollen, jedoch nicht verwunderlich. Für eine Gruppierung war ferner nicht ausschlaggebend, dass die beiden Seiten die gleiche Keyword-Ausrichtung im Title Tag aufweisen.

Screenshot zur mobile Suche "Lpödem München"
Screenshot zur Mobil Suche „Lipödem München“

Wann könnte eine Keyword-Kannibalisierung theoretisch Sinn machen:

Die Frage ist zu diesem Zeitpunkt nicht final zu beantworten. Ähnlich wie auf YouTube könnte ein Dominieren der Suchergebnisse mit mehreren themenverwandten Ergebnissen einen Expertenstatus vermitteln, der besonders für die Steigerung der CTR in Bereichen wie Medizin, Recht etc. von Nutzen sein könnte. In diesem Fall wäre es sinnvoll, verschiedene Fokuskeywords und Themenaspekte auf verschiedenen Seiten, bspw. auf einem Blog abzuarbeiten. Eine Keyword-Kannibalisierung im Sinne eines hochgradigen Duplikates sollte sich zukünftig erwartungsgemäß dennoch negativ auswirken.